Über mich

Meine therapeutische Haltung

Ich habe einen humanistischen Ansatz: Mir ist in meiner Arbeit ein Kontakt auf Augenhöhe wichtig. Sie sind die Expertin/der Experte für sich. Anhand von Fragen versuchen wir gemeinsam herauszufinden, wie sich ihre Beschwerden entwickelt haben und was sie aufrechterhält. Wenn es sinnvoll erscheint, werde ich meine Sichtweise von außen zur Verfügung stellen. Ich bin ein humorvoller Mensch und lasse das auch in die Gespräche mit einfließen.

Auch arbeite ich ressourcenorientiert: Ich schaue danach, welche Fähigkeiten und Kompetenzen die Menschen schon mitbringen, z.B. auf kreativer, musischer, sozialer und/oder spiritueller Ebene, und was ihnen bereits jetzt gut tut und Kraft gibt.

Als Psychotherapeutin bin ich mir meiner großen Verantwortung bewusst und besuche daher regelmäßig Fortbildungen, um auf dem neusten Wissenstand zu bleiben. In Intervisionen und Supervisionen reflektiere ich mich und meine Arbeit mit der Unterstützung erfahrener KollegInnen (selbstverständlich unter Wahrung des Datenschutzes).

Aus- und Weiterbildung

  • Studium der Psychologie an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Erziehungspsychologie
  • Vierjährige Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit der Fachrichtung Verhaltenstherapie an der Akademie für Verhaltenstherapie GmbH (AVT) in Köln
  • Mitgliedschaft in der Psychotherapeutenkammer NRW
  • Mitgliedschaft in der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV)
  • Seit 2016 approbierte Psychologische Psychotherapeutin mit Arztregistereintrag

Berufserfahrung

  • Projektarbeit bei einem Bildungsträger in Köln, Unterstützung bei beruflichen Fragestellungen
  • Mehrjährige therapeutische Tätigkeit in der Jugendhilfe bei der Arbeitsgemeinschaft für Psychisch Kranke (APK) im Rhein-Erft-Kreis, in Einzelgesprächen sowie Gruppensetting (Leitung einer therapeutischen Kindergruppe)
  • Mehrjährige psychologische und psychotherapeutische Tätigkeit in der beruflichen Rehabilitation